So grüssen sich Bogenschützen

In vielen Sportarten gibt es einen speziellen Gruß. So begrüßen sich die Angler zum Beispiel mit „Petri-Heil“. Auch die Bogenschützen haben ihre eigene Grußformel, die sich im Laufe der Zeit eingebürgert hat. Es ist gute Sitte und Brauch beim Bogenschießen, sich vor einem Turnierstart oder dem Beginn eines gemeinsamen Trainings „Alle ins Gold“ zu wünschen.

Treffer ins Gold – glatte 10 Punkte (oder Ringe) – Foto: © Martina Berg

Gruß beim Bogenschießen: „Alle ins Gold“

„Alle ins Gold“ bedeutet, dass man dem anderen viel Erfolg wünscht. Mit „alle“ sind die Pfeile gemeint und das Gold ist die Mitte der Zielauflage. Bei den Standard-Zielscheiben (oder richtiger gesagt: den Scheibenauflagen) der World Archery Federation, früher FITA (Fédération Internationale de Tir à l’Arc) ist die Mitte gelb, oder wie wir Bogenschützen sagen, Gold. Mit dem Gruß „Alle ins Gold“ wünscht man dem Gegenüber oder dem Mitstreiter, dass er alle Pfeile in das Ziel schießt, dies wird in der Regel vor dem Start des Turniers seinem unmittelbaren Scheibennachbarn gewünscht.

Gruß beim Bogenschießen: „Alle ins Kill“

„Alle ins Kill“ ist bei den 3-D-Schützen das Pendant als Bogengruß zum „Alle ins Gold“. Bei den 3-D-Tieren gibt es natürlich kein Gold, stattdessen ist ein sogenanntes Kill und häufig auch ein Superkill auf den 3-D-Tieren eingezeichnet. Daraus hat sich dann der Gruß „Alle ins Kill“ entwickelt.

3D-Tier mit Treffern im Kill – Foto: © Martina Berg

Gruß der Schützen: „Gut Schuss“

Wir Bogenschützen sind eine vielfältige Gruppe. In einigen Gegenden und Vereinen wird auch der Gruß „Gut Schuss“ genutzt, der hauptsächlich bei den Pistolenschützen und Gewehrschützen Verwendung findet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.