Primärer Griff / Kinder-Griff

Kinder und ungeübte Schützen greifen bei ihren ersten Versuchen den Pfeil oft mit Daumen und Zeigefinger und ziehen auch so aus. Diese Methode wird „primärer Griff“ oder auch „Kinder-Griff“ genannt.

Kind beim Bogenschießen

Diese Grifftechnik ist sehr unsicher, da Ermüdung, Regen, Schweiß oder Fett an den Fingern oder der Sehne oft zu unbeabsichtigtem Lösen führt. Diese Technik kann man selbst mit kräftigen Fingern nur bis zu einem maximalen Zuggewicht von 35 lbs schießen. Daher sollte einem Schützen sobald wie möglich eine andere Griffmethode vermittelt werden.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail