Impressionen von der DM im Bogenschießen des DBS e.V. 2016 in Reken

Vergangenes Wochenende fanden im nordrhein-westfälischen Reken die Deutschen Meisterschaften des Deutsche Behinderten-Sportverband (DBS) e.V. Bogenschießen WA im Freien statt. Wir waren erstmals als Zuschauer dabei.

Ausrichtender Verein war der SV Benediktushof Reken e.V., auf dessen großzügigem Gelände das Turnier ausgerichtet wurde. Ein wirklich schönes Areal – hätte ich auch gern hier bei uns zu Hause! Beeindruckend auch das Vereinsheim mit Grillplatz – wir waren schon ein wenig neidisch… 🙂

Beeindruckend waren die sportlichen Leistungen der teilnehmenden Bogenschützen. Nur wer als Nichtbehinderter schon einmal versucht hat, im Sitzen mit einem Bogen zu schießen, kann die hervorragenden Ergebnisse der zahlreichen Rollstuhlfahrer richtig einschätzen. Aber auch alle anderen Teilnehmer sorgten für spannende Wettkämpfe. Es wurden sagenhafte 13 neue Rekorde aufgestellt!

Alle Ergebnisse und Rekorde gibt es hier.

Ein großes Lob geht an die Mitglieder des SV Reken, die diese Meisterschaft hervorragend organisiert haben. Und auch die Verpflegung war ausgesprochen lecker, vielseitig und preiswert. Toll fanden wir diese essbare Version einer Scheibenauflage:

Schade fand ich nur, dass bei der Siegerehrung eine Deutsche Meisterin nicht in den Genuß dieses doch für einen Sportler ganz besonderen Erlebnisses kam. Als sie ihre Medaille bekommen sollte, war sie noch bei der Dopingprobe. Das hätte man sicherlich anders organisieren können!

Doch dies soll ja keine Sportreportage werden, sondern ein lockerer Stimmungsbericht. Uns hat es sehr gut gefallen, der Wettergott spielte auch mit und ich habe viele Fotos mit nach Hause gebracht. Eine Auswahl möchte ich Ihnen jetzt zeigen – ganz ohne Worte:

Ein Kamerateam des WDR war den ganzen Tag vor Ort. Der Filmbericht soll voraussichtlich am 3. September 2016 gesendet werden.

Text und Fotos: © Martina Berg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.