Die besondere Magie des Bogenschießens

Das Bogenschießen ist die Benutzung eines Bogens und eines Pfeils, meist zu sportlichen Zwecken, aber auch zur Jagd. Das Bogenschießen ist eine der ältesten Jagdformen der Menschheit, und wurde über lange Zeit auch als wirkungsvollste und leichte Fernwaffe auf mittleren Distanzen eingesetzt. Als sportliche Betätigung ist das Bogenschießen als Training zur Erlangung der nötigen Fertigkeiten (Treffgenauigkeit) sicher ebenso alt wie der Gebrauch des Bogens als Waffe bei der Jagd oder in kriegerischen Auseinandersetzungen.

Wichtiges Trainings-Hilfsmittel: Schießbuch für Bogenschützen

Das persönliche Schießbuch ist eines der wichtigsten Hilfsmittel für jeden Bogenschützen, um seine Ausrüstung, sein Material, sein Tuning und sein Training zu dokumentieren. Das „Schießbuch für Bogenschützen“ wurde von Bert Mehlhaff in Zusammenarbeit mit Martina Berg entwickelt. Bert Mehlhaff betreibt den Bogensport seit fast 40 Jahren und ist mehrfacher Landes- sowie Deutscher Meister mit dem Recurvebogen. Seit Jahren ist Bogenreferent für den Schützenkreis Lippe. Seit 7 Jahren schießt er Compoundbogen und ist oft auf 3D-Parcours anzutreffen. Viele Trainer fordern es, für die meisten Schützen ist die Führung eines Schießbuches oft eher ein lästiges Übel. Das Schießbuch für Bogenschützen macht die ungeliebte Pflicht fast schon zu einem Vergnügen: