Trigger Release

Trigger Release Ein Trigger Release hat in der Regel eine Art Hebel in Trommelform. Die Sicherung wird mit dem Daumen ausgelöst. Die Empfindlichkeit des Druckpunktes kann bei den meisten Releases sehr fein eingestellt werden. Viele Releases bieten auch die Möglichkeit, verschiedene Trommeln zu montieren. Dadurch hat der Schütze optimale Kontrolle über das Lösen.

Back Tention Release

Back Tension Release Das Back Tension Release unterstützt den natürlich Schussablauf des Bogenschützen. Es wird ganz individuell auf die Kraft des Schützen eingestellt. Ausgelöst wird es durch zwei mögliche Bewegungen: zum einen durch die Änderung des Winkels zwischen Release und Sehnen oder durch die Erhöhung der Rückenspannung und damit der Zugkraft. Dieser Releasetyp erfordert viel Übung und ist daher für erfahrene Bogenschützen geeignet.

Handgelenksrelease oder Zangenrelease

Handgelenks- oder Zangenrelease Ein Handgelenks- oder Zangenrelease gilt als besonders sicher und wird aus diesem Grund gern von Anfängern benutzt. Die Schlaufe wird am Handgelenk befestigt. So ist es gegen versehentliches Loslassen gesichert. Der Auslöser ähnelt einem Gewehrabzug und wird mit dem Zeigefinger betätigt.