Paderbow 2016 – Kurzbericht und einige Fotos

Am vergangenen Wochenende (26. und 27. November 2016) fand im Schützenhof in Paderborn die Paderbow statt. Für uns ist das mittlerweile schon fast ein „Pflichttermin“, den wir aber immer sehr gern absolvieren.

Obwohl diese Messe erst zum vierten Mal stattfindet, hat sie sich bereits zur größten Veranstaltung dieser Art in Deutschland, vielleicht sogar in Europa, entwickelt. In diesem Jahr wurde sie auf 3 Hallen erweitert. Rund 100 Aussteller waren auf über 3.000 qm mit ihren Angeboten vertreten.

Schwerpunkt sind noch immer die traditionellen Bögen. Compoundbogenschützen konnten nur ein sehr kleines Angebot in Augenschein nehmen. Und auch Anbieter olympischer Recurvebögen mußte man fast schon mit der Lupe suchen.

Messerliebhaber kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Gegenüber dem letzten Jahr waren aus diesem Bereich gefühlt deutlich mehr Händler und Hersteller vertreten.

Wir waren am Samstag Vormittag auf der Messe und mußten uns regelrecht durch die Gänge quälen – es war sehr voll und machte daher auch nicht so wirklich Spaß. An manchen Ständen war das Gedrängel so groß, dass kein Rankommen war. Wir drehten dann einfach noch eine Runde durch die Hallen und kamen später wieder. Gegen Mittag wurde es zeitweise merklich leere – dafür bildeten sich lange Schlangen am Verpflegungsstand.

Trotzdem empfehlen wir jedem Bogenschützen einen Besuch der Paderbow. Schon das Fachsimpeln an den Ständen macht Spaß und man kann doch manche Anregung (und auch günstige Messeangebote) mit nach Hause nehmen.

Die Paderbow 2017 findet vom 18. bis 19. November 2017 statt. Vielleicht sind wir nächstes Jahr erstmals auch als Aussteller dabei – sowohl mit dem Deutschen Bogensportverlag als auch mit Bogensport Deutschland.

Text und Fotos: © Martina Berg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.