Die verschiedenen Release-Typen für Compoundbögen

Nahezu alle Compoundbögen werden heute mit einer mechanischen Lösehilfe, dem sogenannten Release geschossen. Für einen präzisen Schuss muss das Ablassen der Sehne so schnell und sauber wie möglich erfolgen. Dies kann ein gutes Release leisten: Es gibt die Sehne schnell und fast ohne seitliche Schwingungen frei. Außerdem braucht man ein Release, weil die ausgezogene Sehne des  Compoundbogens einen sehr spitzen Winkel bildet und die drei Finger zum Halten der Sehne wenig Platz haben. Dadurch wird das Ziehen und Halten der Sehne sehr unbequem. Alle Releases für Compoundbögen funktionieren auf ähnliche Art und Weise. Das Release hat eine Art „Klaue“, die über eine Schlaufe an der Sehne (das sogennante „Loop“ oder „String Loop“) eingehängt wird. Diese „Klaue“ wird je nach Release-Typ … Die verschiedenen Release-Typen für Compoundbögen weiterlesen